N E U : 17. August 2022      


Link oder Leben hat das Mittwochtraining.


Laufen hat ihn: Den perfekten Marathon!


Schreiben hat einen neuen Text.


Link oder leben liefert einen hoch professionellen Dreißiger.


Laufen trainiert mit einem Wochenplan.


Die Startseite hat einen kurzen Text für Euch.


Laufen berichtet von einer Art, die wohl doch nicht ausstirbt.


Link oder Leben läuft 35 Kilometer.


     

Vom Laufen und Schreiben...  

 

...berichtet diese Website. Zum einen geht es allgemein um eine der schönsten Nebensachen der Welt; das Laufen. Im Besonderen werden die Läufer des Delligser Lauftreffs "unter die Lupe" genommen. Wettkämpfe, Vorbereitungen, Homestories und mehr.  

 

Dazu wird geschrieben. Über das Laufen, das Leben, die Liebe, und jedes andere Thema, das sich mit schwarzen Buchstaben auf weiße Seiten schreiben lässt.   

 

Im Bereich "Laufen" findet ihr Wettkampfberichte und Aktuelles von den Delligser Läufern.

 

"Schreiben" wird euch mit ein wenig Lesestoff versorgen. "Link oder Leben" hält den ein oder anderen Tipp für Euch parat und macht auf interessante Seiten aufmerksam. Im "Gästebuch" könnt ihre berichten, wie Euch die Seite gefällt, oder auch nicht.     




Stehtango.


Sie ist noch immer da. Die Liebe. Keine 40 Jahre Alltag, kein Streit, kein Rückschlag, kein zweifelnder Gedanke, ja selbst die Hoffnungslosigkeit können sie nicht besiegen. Sie ist keine hochgerüstete Amazone mit Speer und Schild, keine wilde Furie, die jeden Gegner überrennt und vernichtet. Nein, all das ist sie ganz sicher nicht. Sie ist Wärme, Verständnis, Nähe, Vertrautheit und liebenswerte Schwäche.


Aus den Boxen der kleinen Musikanlage strömt Jochen Distelmeyers wunderbares Lied „Nur der Mond.“ Ich halte sie in meinen Armen und wir wiegen uns im Rhythmus der Musik. Tanzen kann man das nicht unbedingt nennen, vielleicht würde das Ganze noch als Stehtango durchgehen. Doch das ist ohnehin egal. Es zählt nicht die Perfektion der Schritte, sondern das Gefühl, das Haut an Haut erzeugt. Die enge Berührung, die jeden den Herzschlag des anderen spüren lässt. So werden aus Zwei Eins und genau das ist es, was Liebe schaffen kann. Nichts davon muss ewig halten; aber mit ein wenig Glück hält es lange.


Alles was wir besitzen, werden wir verlieren. Irgendwann. Aber nicht jetzt! Nicht in diesem Moment! Das denke ich, während ich meine Arme um sie lege. Ich weiß genau, dass ich sie nicht zu fest halten darf. Denn alles was man zu fest hält, läuft einem irgendwann weg. Niemand will gefangen sein. Wobei… ich fühle mich im Moment sehr wohl im Gefängnis ihrer Arme.



Die Melodie versetzt uns in behagliche Schwingungen. Wir genießen unseren „Stehtango.“ Er erzeugt eine Lastwagenladung voll guter Gefühle und sorgt dafür, dass die Zeit für einen Moment still steht. Dass wir uns dem Gedanken hingeben können, uns für ewig umschlungen zu halten. Ein verdammt trügerischer Gedanke, aber einer der mich immer wieder heimsucht. Letztendlich sorgt er dafür, dass ich mir der Vergänglichkeit des Moments bewusst werde. Genau darin liegt der Zauber dieser Sekunden. Distelmeyers Musik und meine Arme, die halten, was ich nie verlieren möchte. Jetzt, ganz genau in dieser Sekunde, bin ich glücklich. Das ist alles, was zählt…



Thomas Knackstedt



Allgemeine Datenschutzerklärung

    

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Daten gemäß der nachfolgenden Beschreibung einverstanden. Unsere Website kann grundsätzlich ohne Registrierung besucht werden. Dabei werden Daten wie beispielsweise aufgerufene Seiten bzw. Namen der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit zu statistischen Zwecken auf dem Server gespeichert, ohne dass diese Daten unmittelbar auf Ihre Person bezogen werden. Personenbezogene Daten, insbesondere Name, Adresse oder E-Mail-Adresse werden soweit möglich auf freiwilliger Basis erhoben. Ohne Ihre Einwilligung erfolgt keine Weitergabe der Daten an Dritte.


 

 

Impressum: Thomas Knackstedt, Deutschland,  31073 Delligsen, Hainbergstraße 2.

 

 

 

 

01223859