N E U : 23. Januar 2022      


Laufen geht auf 30 Kilometer mit Steigerung.


In Schreiben steht ein neuer Text.


Link oder Leben schaut nach vorn.


Das Mittwochtraining steht in Laufen.


Laufen geht auf Zeitreise mit aktuellem Bezug.


Auf der Startsteite steht eine neue Geschichte.


Der erste 35er des Jahres steht in Link oder Leben.


Link oder Leben schwelgt in Vorfreude.


     

Vom Laufen und Schreiben...  

 

...berichtet diese Website. Zum einen geht es allgemein um eine der schönsten Nebensachen der Welt; das Laufen. Im Besonderen werden die Läufer des Delligser Lauftreffs "unter die Lupe" genommen. Wettkämpfe, Vorbereitungen, Homestories und mehr.  

 

Dazu wird geschrieben. Über das Laufen, das Leben, die Liebe, und jedes andere Thema, das sich mit schwarzen Buchstaben auf weiße Seiten schreiben lässt.   

 

Im Bereich "Laufen" findet ihr Wettkampfberichte und Aktuelles von den Delligser Läufern.

 

"Schreiben" wird euch mit ein wenig Lesestoff versorgen. "Link oder Leben" hält den ein oder anderen Tipp für Euch parat und macht auf interessante Seiten aufmerksam. Im "Gästebuch" könnt ihre berichten, wie Euch die Seite gefällt, oder auch nicht.     




Sie gehört mir!


Der Ofen verströmt eine angenehme Wärme, während es draußen bitterkalt ist. Die Liebe meines Lebens sitzt neben mir auf dem Sofa. Eine leere Rotweinflasche ziert den Tisch. Auf seinem Kissen, direkt unter der Glotze, liegt unser Mischlingsrüde Arkadi und spielt Toter Hund. Ich fühle mich unsagbar entspannt und zufrieden.


Jetzt, ganz genau jetzt, scheint der ideale Zeitpunkt zu sein, um der Liebe meines Lebens meine ultimative Zuneigung zu zeigen. Ich brenne regelrecht darauf sie zu halten, zu küssen und mich voll und ganz in ihr zu verlieren.


Langsam schiebe ich meine Hand auf ihr Bein und streiche zärtlich darüber. Sie rückt an mich heran und wir küssen uns. Wenn sie so nah bei mir ist, fliegen mir noch immer sämtliche Sicherungen raus. Daran haben auch vier Jahrzehnte nichts geändert. Kurz vor dem Kontrollverlust machen sich meine Hände selbstständig und ich will meine große Liebe aus ihren Klamotten pellen. Gerade will ich loslegen, als ich… patsch!... einen Schlag auf das Handgelenk bekomme. Verdammt. Das tat weh. Ich blicke zur Seite und starre in Arkadis bernsteinfarbene Augen. Die wirken im Moment gar nicht mal so freundlich, sondern funkeln in einem leichten Anflug von Mordlust. Was will der denn von mir? Okay, die Liebe meines Lebens ist auch seine Lebensliebe. Seit über zwei Jahren ist er mein Konkurrent um ihre Gunst. Aber übertreibt er jetzt nicht ein bisschen? Täusche ich mich, oder zieht der Knabe tatsächlich die Lefzen hoch und fletscht die Zähne? Arkadis Pfote, mit seinen harten, scharfen Krallen, liegt direkt auf meinem Handgelenk und hat dort bereits eine schöne, rote Kratzspur hinterlassen. Arkadi öffnet seine Schnauze und… ich kann es kaum fassen… spricht mich an: „Na, na, na. Nimm die Finger da weg! Du weißt doch: Sie gehört mir! Deine Zeit ist vorbei!“



Was??? Bin ich verrückt oder was? Ich springe auf und brülle den Hund an: „Du Mistkerl! Dir werde ich es zeigen…“


Die Liebe meines Lebens rüttelt mich an der Schulter: „He, aufwachen. Lass uns ins Bett gehen.“ Vor mir sitzt der Hund und hat die Pfote auf meine Hand gelegt. Seinen großen Seilknochen, mit dem er so gerne spielt, hat er mir auf den Schoß geworfen. So macht er das immer, wenn er vor dem Schlafengehen noch ein wenig Betrieb machen will. Seine Augen strahlen vor Freundlichkeit und er wedelt mit dem Schwanz wie ein Ventilator in Stufe 3.


Ich brauche ein paar Sekunden, bis ich in der Wirklichkeit angekommen bin. Ich schüttele den Kopf und verpasse mir ein paar sanfte Backpfeifen auf die Wangen. Schon besser.


Meine beiden Mitbewohner starren mich an, als ob ich von einem anderen Stern komme. Na ja, irgendwie stimmt das im Moment wohl auch. Ich streichele den Hund und küsse die Liebe meines Lebens. Dann gehe ich ins Bett und hoffe auf eine traumlose Nacht…



Thomas Knackstedt

 


Allgemeine Datenschutzerklärung

    

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Daten gemäß der nachfolgenden Beschreibung einverstanden. Unsere Website kann grundsätzlich ohne Registrierung besucht werden. Dabei werden Daten wie beispielsweise aufgerufene Seiten bzw. Namen der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit zu statistischen Zwecken auf dem Server gespeichert, ohne dass diese Daten unmittelbar auf Ihre Person bezogen werden. Personenbezogene Daten, insbesondere Name, Adresse oder E-Mail-Adresse werden soweit möglich auf freiwilliger Basis erhoben. Ohne Ihre Einwilligung erfolgt keine Weitergabe der Daten an Dritte.


 

 

Impressum: Thomas Knackstedt, Deutschland,  31073 Delligsen, Hainbergstraße 2.

 

 

 

 

01202324