N E U : 10. Dezember 2019      


Laufen hat die aktuellen Holzminden Ergebnisse.


Schreiben hat einen neuen Text für Euch.


Laufen übt sich in Geduld.


Das Mittwochtraining steht in Link oder Leben.


Link oder Leben geht in die Bewegte Pause.


Die Startseite hat einen neuen Text.


Laufen hat die Holzminden Ergebnisse.


Einen wunderbaren Filmtipp gibt es in Link oder Leben.


     

Vom Laufen und Schreiben...  

 

...berichtet diese Website. Zum einen geht es allgemein um eine der schönsten Nebensachen der Welt; das Laufen. Im Besonderen werden die Läufer des Delligser Lauftreffs "unter die Lupe" genommen. Wettkämpfe, Vorbereitungen, Homestories und mehr.  

 

Dazu wird geschrieben. Über das Laufen, das Leben, die Liebe, und jedes andere Thema, das sich mit schwarzen Buchstaben auf weiße Seiten schreiben lässt.   

 

Im Bereich "Laufen" findet ihr Wettkampfberichte und Aktuelles von den Delligser Läufern.

 

"Schreiben" wird euch mit ein wenig Lesestoff versorgen. "Link oder Leben" hält den ein oder anderen Tipp für Euch parat und macht auf interessante Seiten aufmerksam. Im "Gästebuch" könnt ihre berichten, wie Euch die Seite gefällt, oder auch nicht.      





Ihr neuer Freund.


Wenn man von der Liebe seines Lebens abgeschrieben wird, tut das weh. Sehr weh. Aber: Man muss sich den Realitäten stellen, auch wenn sie mit großem Schmerz verbunden sind.


Das Unvorstellbare ist passiert: Sie hat einen neuen Freund! Sie, die mir immer wieder beteuert hat, wie sehr sie mich liebt. Sie, die mir bestimmt ein Dutzend Mal schwor, dass Sie mich niemals verlassen würde. Sie, die ganz genau weiß, dass ich nicht ohne Sie leben kann. All das waren nur Worte. Ihr neuer Freund lässt da eher Taten sprechen.


Er sieht viel besser aus als ich. Okay, das ist keine große Schwierigkeit. Er ist sehr viel jünger als ich. Allein das bringt schon einen Bonus beim Aussehen mit. Er ist natürlich belastbarer, fühlt sich besser an, redet nicht so viel dummes Zeug und hängt wesentlich mehr an Ihr als ich. Das ist allerdings ein Pluspunkt, den ich ihm „ankreiden“ muss. Ich hätte nie gedacht, dass man Sie mehr lieben kann als ich. Er hat mich eines Besseren belehrt.


Ich persönlich halte ihn nicht für besonders schlau. Von Literatur und Filmen hat er keine Ahnung. Sein Allgemeinwissen ist auch nicht gerade überragend. Aber mal ganz ehrlich: Welche Frau würde das interessieren? Dafür hat er schöneres Haar als ich und ist eine optische Augenweide. Das kaschiert vermutlich alles, was bei ihm nicht wirklich perfekt ist.


Ihn an seiner Seite zu haben verursacht ein beruhigendes Gefühl. Er ist ein Beschützer, einer der sich nicht alles gefallen lässt. Sie kann sich auf seine Loyalität besser verlassen als auf meine. Das steht fest.


Vermutlich hatte ich bisher nur Glück, dass Sie noch nicht so einem Typen wie ihm begegnet ist. Wenn ich an Ihrer Stelle wäre, ich weiß nicht, vielleicht würde ich mich auch so entscheiden. Ich habe keine Ahnung. Ich bin nur froh, dass Sie mir nicht gleich den Laufpass gegeben hat. Zwar nur ein schwacher Trost, aber für mich der Entscheidende. Selbst wenn Sie mich nur aus Mitleid „behält“ würde ich mich freuen.


Zurzeit versuchen wir es zu dritt. Das hätte ich auch nie gedacht, dass die Liebe meines Lebens sich auf so ein Abenteuer einlassen würde. Ich war da nie abgeneigt, aber meine Vorstellung war nicht unbedingt, dass der dritte in unserer Runde ein Mann ist. Ich bin halt ein Egoist.


Unser Schlafzimmer ist Gott sei Dank groß genug. Das ich nachts mit meiner großen Liebe nicht mehr allein bin, war schon gewöhnungsbedürftig. Ich liebe es, wenn Sie neben mir schläft und ich mag ihr Schnarchen, dass Sie mir immer wieder einmal präsentiert. Als ich das jetzt zum ersten Mal in Stereo-Qualität genießen durfte, weil er links neben mir schnorchelte und Sie rechts, war das eine gelungene Premiere. Irgendwie gefiel mir das sogar.


Ich weiß nicht, ob ich damals „Ihr Projekt“ war. Das ist viel zu lange her. Mein Gedächtnis lässt mich da eiskalt im Stich. Aber ich glaube, wir haben uns einfach nur geliebt. Jeder wollte, dass es dem anderen gut geht. Mehr nicht. Eine schlichte, aber extrem erfolgreiche Paar-Strategie. Bei ihrem neuen Freund ist das komplett anders. Er ist „Ihr Projekt.“ Sie hat detaillierte, ganz genaue Vorstellungen, wie er sich zu benehmen hat, wie er auftreten soll und wie er bestimmte Dinge angehen soll. Das geht sogar so weit, dass Sie ihm bestimmte Dinge verbietet, oder er sie nur machen darf, wenn Sie es ihm ausdrücklich erlaubt. So kenne ich Sie gar nicht, aber die Sache ist Fakt. Ich bekomme das schließlich jeden Tag mit. Manchmal ertappe ich mich sogar dabei, dass ich dann Mitleid mit ihrem „Neuen“ habe. Das geht allerdings sofort vorbei, wenn ich mir bewusst mache, dass er gerade dabei ist, Sie mir wegzunehmen.


Sei es, wie es ist. Ich werde weder Sie noch ihn ändern. Vorerst bleibe ich die Nummer drei in unserem Trio. Man muss das Beste aus der Situation machen.


Ihr strenges Erziehungsprogramm hat einen unschätzbaren Vorteil: Es gilt nur für ihn. Ich habe sozusagen noch die komplette Narrenfreiheit. Ich darf drei Sachen, die er nicht darf. Die sind, jedenfalls wenn man mich fragt, ziemlich entscheidend. Ich darf weiterhin zu Ihr ins Bett. Ich darf neben Ihr auf dem Sofa sitzen. Und ich darf an den Kühlschrank. Er darf von diesen drei Dingen nichts. Das ist in „Ihrem Projekt“ nicht vorgesehen.



Natürlich werden viele von euch sagen: Stell dich nicht so an. Er ist doch süß. Außerdem ist er „nur“ ein Hund. Keine echte Konkurrenz. Da kann ich nur mitleidig den Kopf schütteln. Die haben alle keine Ahnung. Bei wahrer Liebe kommt es nicht darauf an ob Hund, Katze oder Mensch. Die geht über profane Daseinsformen weit hinaus. Mit meiner Eifersucht verhält es sich ganz genauso. Ja, er hat ein wirklich kuschelig weiches Fell, ja seine Augen zwingen einen auf die Knie, ja er ist ein wirklich toller Typ, ja ich mag ihn irgendwie auch. Aber: Er ist mein Konkurrent, wenn es um Ihre Liebe geht. Ich hoffe, die ist groß genug, dass wir sie uns teilen können. Falls nicht, werden wir irgendwann einmal ein ernstes Gespräch unter Männer führen müssen…



 

Thomas Knackstedt



Allgemeine Datenschutzerklärung

    

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Daten gemäß der nachfolgenden Beschreibung einverstanden. Unsere Website kann grundsätzlich ohne Registrierung besucht werden. Dabei werden Daten wie beispielsweise aufgerufene Seiten bzw. Namen der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit zu statistischen Zwecken auf dem Server gespeichert, ohne dass diese Daten unmittelbar auf Ihre Person bezogen werden. Personenbezogene Daten, insbesondere Name, Adresse oder E-Mail-Adresse werden soweit möglich auf freiwilliger Basis erhoben. Ohne Ihre Einwilligung erfolgt keine Weitergabe der Daten an Dritte.


 

 

Impressum: Thomas Knackstedt, Deutschland,  31073 Delligsen, Hainbergstraße 2.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

01111849